• Deutsch

 

Michaela Bohnen "Lehrling des Monats"

 

Michaela_Bohnen_1_web

 

November 2017: Michaela Bohnen ist als erste weibliche Auszubildende bei Hepp-Schwamborn zum "Lehrling des Monats" November gekürt worden.

"Abitur zu haben und mit diesem Abschluss eine technische Ausbildung zu beginnen, ist für mich absolut kein Gegensatz. Handwerklich zu arbeiten erfordert genau so viel Theorie wie Praxis. Diese Kombination ist es, was ich wollte: Zu erleben, wenn man einen Schaden vorher gesehen hat – und wie es nachher aussieht, wenn er repariert ist und alles wieder funktioniert", so Michaela Bohnen am Tag Ihrer Ehrung.

 

Michaela_Bohnen_2_web Michaela_Bohnen_3_web

 

Die 21-jährige ist im 2. Ausbildungsjahr als angehende Elektronikerin für Energie- und Gebäudetechnik bei Hepp-Schwamborn und überzeugte Ausbilder und Arbeitgeber so sehr, dass die Kreishandwerkschaft Mönchengladbach und die Handwerkskammer Düsseldorf den ersten weiblichen Azubi in gewerblich-technischer Ausbildung zum "Lehrling des Monats" im Kammerbezirk kürten. Handwerkskammerpräsident Andreas Ehlert und Kreishandwerksmeister Frank Mund überreichten die Auszeichnungsurkunde sowie eine "Ice-Watch" als Anerkannung am Firmensitz in Rheydt.

 

Beachten Sie hier bitte auch den Beitrag von CityVision ab Minute 33:25

 

 

Nach einem Einstiegspraktikum von 6 Tagen war schnell klar, dass die junge Frau in das Ausbildungsprogramm von Hepp-Schwamborn aufgenommen würde. Und heute? "Sie arbeitet hochkonzentriert, präzise und mit Überblick; und sie bleibt dran", zitiert Mund die bei der Kandidatenauswahl übermittelte Einschätzung von Ausbildungsmeister Sascha Jöcken. "Alle Teams wollen sie immer gern bei den Projekten dabei haben" – "Und Ihre Noten in der Berufsschule – alles Zweien und Einsen – sind exzellent", bestätigt auch Firmenchef Kuno Schwamborn. Dass sie keine Sonderstellung im männlichen Team beansprucht, schließt dann schon mal ein, dass sie in einem Kühlraum eine halbe Stunde lang bei minus 22 Grad Lichtänder austauscht oder in Zwischendecken auf unliebsames Getier stößt.